Repaircafé

Repair-Café im Bürgerbüro

ein bepflanztes rotes Fahrrad, entdeckt auf der Insel Usedom

Das BOB-Repair-Café zeigt am Samstag, dem 4. Juni 2016 wieder seinen grünen Daumen: In der Stöckmannstraße 88 hat eine neue Ausstellung von Architekt Roland Günter mit vielen Ideen zur Innenstadtbegrünung eröffnet, gleichzeitig zum Bürgerservice.

Repair-Café » Ehrenamtliche Bürgerhilfe zur Selbsthilfe

„Wir gehen die Sache aber ganz pragmatisch an. Wer sich von unseren Beispielen aus anderen Städten inspiriert fühlt, kann anschließend direkt loslegen. Wir stellen Setzlinge zum Mitnehmen und Einpflanzen bereit, um unsere City grüner zu machen“, sagt Frau Kaiser.

Akelei, Mohn und Bauernrosen

Die BOB-Leute und Freunde im Repair-Café sind außerdem zur Stelle um Kaputtes wieder in Ordnung zu bringen. Vom quietschenden Fahrrad bis zum stummen Radio darf alles vorbeigebracht werden. „Wir freuen uns über die vielen anregenden Gespräche zum Stadtgeschehen bei Kaffee und Kuchen“, sieht Kaiser das Konzept der ehrenamtlichen Bürgerhilfe zu Selbsthilfe aufgegangen.

Los geht es im BOB-Bürgerbüro um 10 Uhr. Mehr Infos unter www.bündnis-ob.de.

Grüne Fotos aus Oberhausen

Wer Lust hat, kann gene seine grünen Fotos aus Oberhausen oder anderen Städten schicken, und Teil der nächsten Ausstellung im Bürgerbüro am Altmarkt werden. Die Fotos bitte an repaircafebuendnis-ob.de schicken, mit Hinweis auf den Standort des Bildes und … Namen nicht vergessen!